• K. Werner

Die "Heule Eule" eine kleine Waldgeschichte.

Aktualisiert: 25. Nov. 2018

Eine herbstliche Leseempfehlung für alle Kinder von 2-6 Jahren.

Gerade wenn die Tage kürzer und kälter werden und man mit den Kids nicht mehr bis spät am Abend am Spielplatz verweilen kann sind gute Bücher wichtig. Vor allem, wenn man sie, so wie ich, noch vorlesen muss. Die "Heule Eule" von Paul Friester und Philippe Goossens ist ein solches Buch. Aber: Was macht nun die "Heule Eule" zu einem guten Buch?

Mitreißend, sympathisch, charmant. Ein Buch das auch den Erwachsenen Spaß macht.

Die Geschichte der kleinen Heule Eule spielt in einem Wald. Manchmal aber denke ich, dass ich die kleine Heule Eule direkt bei mir zuhause sitzen habe. Jeder, der schon einmal etwas mit einem zweijährigen Kind zu tun hatte weiß: Du schneidest den Toast falsch, oder schälst die Orange nicht so, wie der kleine Prinz oder die kleine Prinzessin es wünscht und es beginnt ein Heulkonzert sondergleichen. Nur: Bis du verstanden hast, dass es der Toast war (oder die Orange), den du falsch geschnitten hast fließen dicke Korokodilstränen.


Das Besondere an der Story


Eines Tages taucht im Wald die kleine Heule Eule auf und bringt das Waldleben durcheinander. Wie im echten Leben auch, wenn ein Kind schreit versucht jeder es auf seine Weise zu trösten und zu beruhigen. Wie bei einem zweijährigen Kind auch, ist es erst mal schwer herauszufinden, wieso die kleine Heule Eule überhaupt heult. War es der Toast oder die Orange...äh...nein...das ist kleinen Heule Eulen im Wald ja nicht wichtig.


Die Dialoge mit den einzelnen Tieren lese ich immer mit verschiedenen Stimmen vor und auch in unterschiedlichen Tempi (das Eichhörnchen ist zum Beispiel sehr schnell und wuselig, der Rabe krächzt). Die Eigenschaften der Waldtiere werden in wunderbarer Weise in der Art und Weise dargestellt, wie sie die kleine Heule Eule zu trösten versuchen. Kinder lernen also auch noch etwas bei dieser Geschichte.


Das Ende ist witzig und unterhaltsam. Das erste Mal als ich meiner Tochter das Buch vorlas (sie war damals in etwa eineinhalb Jahre alt) lachte sie. Ich war damals sehr stolz auf sie, weil sie mir damit gezeigt hat, dass sie den unterschwelligen Humor des Buchs verstanden hatte. Auch heute noch (mit fast drei Jahren) liebt sie das Buch und holt es immer wieder aus dem Regal um es vorgelesen zu bekommen.


Die "Heule Eule" ist somit eine wunderbare herbstliche Waldgeschichte für kuschelige Abende mit Kind und Kegel. Absolut empfehlenswert und auch mit Kids als Theaterstück aufführbar! Es bekommt in meiner persönlichen Bewertung daher 5 von 5 herbstlichen Vorlesesternen.


#lesen #kinderbuch #buchempfehlung #weihnachtsgeschenk


Hier kannst du das Kinderbuch "Heule Eule" erwerben:



19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen