• K. Werner

"The Thursday Murder Club" - Sommerkrimi I

Würden sich Miss Marple und Hercule Poirot mit ein paar anderen in einer britischen Seniorenresidenz treffen, dann würde ziemlich genau der Donnerstags-Mord-Club dabei herauskommen. Mehr erfährst du hier.

Was machen ältere Menschen eigentlich den ganzen Tag in einer Seniorenresidenz? Hierzulande sind solche Einrichtungen ja noch Mangelerscheinungen... Anstatt Bingo zu spielen und die Zeit beim Warten auf das eigene Ableben tot zu schlagen löst in "The Thursday Murder Club" eine Gruppe bestehend aus Elizabeth, Joyce, Ibrahim und Ron alte Fälle ihrer Freundin, der ehemaligen Polizistin Penny.


Bislang war der Gruppe wenig Erfolg beschienen. Es ging primär um den Spaß an der Sache - bis sich ein echter Mordfall quasi vor der Haustür ereignet. Diesem ersten Mordfall folgt ein zweiter und schließlich taucht auch noch eine zweite Leiche in einem Grab auf, in der nur ein Skelett liegen sollte. Zu viele Tote? Ein paar Menschen treten außerdem noch freiwillig ab oder erlösen ihre Liebsten und auch die unscheinbarsten Senioren haben dunkle Geheimnisse. Vielleicht ist aber doch Jason der Mörder - der Sohn von Ron? Welche Rolle spielt das alte Foto und ein Drogenkrieg von vor dreißig Jahren?


In sehr kurzweiliger Art und Weise tauchen wir Seite für Seite tiefer in das Leben in der Seniorenresidenz ein. Die Sorgen und die kleinen Vergügungen der alternden Gang. Behutsam spinnt Richard Osman Kapitel für Kapitel ein Netz aus Vermutungen und Verdächtigungen. Immer mit einem kleinen Cliffhanger, der einen das Buch nicht mehr aus der Hand legen lässt bis sich am Ende der Kreis schließt und alle Rätsel in nicht geahnter Weise auflösen. Meine absolute Krimi-Leseempfehlung für diesen Sommer! Schöne Ferien :-)

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen